BIO 2018-07-19T13:13:37+00:00

BIO-Edelpute

Die gute Edelpute gibt es auch in BIO-Qualität!

Die Aufzucht der Bio-Puten erfolgt ausschließlich bei offiziell registrierten Bio-Bauern. Sie sind verpflichtet eine Vielzahl an Regeln zu befolgen, um den Tieren ein möglichst naturnahes und artgerechtes Leben zu ermöglichen. Die Einhaltung dieser Vorschriften wird regelmäßig von unabhängigen Kontrollstellen genau geprüft.

Was macht die BIO-Edelpute so besonders?

Um mit dem europäischen Bio-Zertifikat ausgezeichnet zu werden, müssen die Bauern viele, streng kontrollierte Regeln einhalten, die den Tieren ein möglichst naturnahes und schönes Leben garantieren. Die wichtigsten Merkmale eines Bio-Betriebs sind:

Mehr Platz:

Im Vergleich zur normalen Haltung von Puten, haben die Tiere in Bio-Betrieben doppelt so viel Platz. Das reduziert Stress, Krankheiten und erhöht ihr Wohlbefinden.

Auslauf:

Die Tiere müssen die Möglichkeit haben, ins Freie gehen zu können, um ihr natürliches Verhalten voll entwickeln und ausleben zu können.

Keine Antibiotika:

Bio-Herden bekommen grundsätzlich keine Antibiotika! Natürlich kann es vorkommen, dass auch in einem Bio-Betrieb Tiere erkranken. Um diesen Tieren Leid zu ersparen und  sie bei der Genesung zu unterstützen, ist es gesetzlich erlaubt, sie einmal in ihrem Leben zu behandeln.

Nachdem die Tiere in so einem Notfall behandelt worden sind, gibt es vom Gesetzgeber festgelegte Fristen, in denen das Fleisch nicht verarbeitet werden darf. Diese sind doppelt so lang wie bei normalen Betrieben. Dadurch ist es zu 100% garantiert, dass sich im Fleisch keine Medikamenten-Rückstände befinden.

Futter:

Die Futterzusammensetzung muss besonders natürlich sein und das Futter darf nur aus biologisch angebauten Rohstoffen hergestellt werden.

Regionalität:

Unsere Bio-Edelputen wachsen alle in Österreich auf und werden in unserem Betrieb verarbeitet. Damit kann man sich sicher sein, dass zu jedem Zeitpunkt die strengen österreichischen Gesetze angewendet werden.